Weltenjäger

Nach unten

Weltenjäger

Beitrag  Therion am Fr März 26, 2010 1:04 am

Schreibstil: Prät. 3. Person

Gerne: Fantsy, Horror, Romance, Mystery, Comedy...eigentlich das, was euch einfällt^^


Achtung: In diesem RPG gibt es die Schwierigkeit, das ihr euch selber spielen müsst!


Als ihr eines schönen Tages (oder auch nicht) nach Hause im euer Zimmer kommt, seht ihr einen Briefumschlag auf eurem Schreibtisch. Neugierig nehmt ihr ihn in die Hand, öffnet ihn und lest die Worte, welche in einer eleganten Handschrift geschrieben sind:

Liebe/r...,

]Hiermit möchte ich dir Mitteilen, das du eine/r der Glücklichen bist, welche die Gelegenheit haben, zu mir in meine Villa in Brighton, England, zu ziehen.
Hier kannst du puren Luxus geniessen und dein tristes Leben hinter dir zu lassen.
Ausserdem hast du die Chance, ein neues Leben zu beginnen.
Falls du Intresse hast, kannst du mich unter der Nummer xxxxxxxxxx erreichen

Mit vielen Grüssen und vielleicht auf ein baldiges Zusammentreffen,

prof. Abel Carter



Eine etwas seltsame, dennoch verlockende Sache, dieser Brief. Doch halt: Wenn man so viele Versprechungen bekommt, dann muss es doch einen Haken geben nicht?
...Auch wenn es überaus verlockend Klingt, ein neues Leben im purem Luxus zu beginnen...
Nach langem (oder auch kurzem) Überlegen, entscheidet ihr euch, euch bei diesem Carter zu melden. Die charismatische Stimme an der anderen Leitung erzählt euch, das euer Flug schon in zwei Tagen geht.
schnell sind die Sachen gepackt und ihr fliegt nach England. Dort wartet schon eine grosse Limousine darauf, euch zu eurem neuen Heim zu bringen.
Nach einer guten Stunde fahrt, bleibt die Limousine vor der [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] stehen. Der Fahrer bringt euch bis zu Tür, vor welcher erstens das ganze Hauspersonal auf euch wartet und zweitens auch der Professor. Ein eiegntlich gutaussehnder [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] mitte dreissig. Er begrüsst euch herzlich und stellt sich als Professor Abel Carter vor. Da die meisten von euch noch Minderjährig sind, übernimmt er die Vormundschaft. Er führt euch in das Haus, zeigt euch eure Zimmer und lässt euch dann allein, damit ihr euch Einrichten könnt...

Zwei Wochen später:

Die meisten haben sich sehr gut eingelebt. EIn paar von euch Gammeln gerade im Wohnzimmer herum, das vernehmt ihr ein lautes Zischen. Auf einmal taucht etwas wie ein schwarzes Loch vor euch auf und zieht euch Rein. Ganz kurz befindet ihr euch an einem Strand, dessen Sand ist violett. DAs Meer ist schneeweiss und am HImmel hängt ein riesesger, blasser Mond. Doch leider habt ihr nicht lange, um den Anlick zu bestaunen, denn da ertönt das Zischen erneut und das schwarze Loch zieht euch wieder zurück in eure Welt.
Jedoch landet ihr unten im Labor des Professeors, der einzige Ort, welchen ihr eigentlich nicht betreten dürft. Der Professor fluch und baut irgendetwas an einer Mschine herum. Einen moment geschockt, dann jedoch mutig genug, um zu Fragen was geschehen ist, fragt ihr ihn, was das gerade gewesen sei. Der Professor beginnt zu Grinsen und meint:
Ich bin gerade dabei eine Maschine zu entwickeln, welche es möglich mach, Weltentore zu öffnen. Leider funktioniert das ganze nicht so, wie ich es möchte...
Auf einmal wird sein Grinsen breiter,
...und bisher ist es mir noch nicht Gelungen, ein Lebewesen durch das Tor zu schicken. Jedoch hat es euch einfach eingesogen. Ich weiss nicht, wieso, aber das Tor reagiert auf euch. Nun..es ist mir etwas unangenehm, dies zu sagen, aber leider kann ich nicht Kntrolliern, wann die Tore auftauchen und da sie auf ech reagieren..
Abel redet nicht weiter, sondern grinst bloss etwas verlegen. euch ist klar. ihr lebt hier in der Gefahr, von einem Weltentor aufgesogen zu werden und an einen anderen Ort gebracht zu werden. Jeder normale Mensch hätte das Haus nun schon verlassen, nicht? Aber schliesslich seid ihr ja nicht normal und bleibt, immer darauf gespannt, wohin einen das nächste Tor führt...


Nun, zur Story gibt es da nun nicht mehr viel zu sagen, oder?^^

Zu den Weltentoren und deren Welten:
Ihr könnt euch jegliche Welt ausdenken, die euch gefällt. Eurer Fantasy ist keine Grenze gesetzt. Auch ist es erlaubt, bereits bestehende Welten wie Märchen oder Mangas zu benutzen. The choice is yours^^

Nebenchars, andere Wesen, Monster:

Hier gilt das selbe, wie Oben. Allerdings habe ich nichts dagegen, wenn ihr manchmal Bilder benutzt, das unterstreicht das ganze. Wenn euch ein Char besonder gut gefällt, könnt ihr auch ein Steckie machen, schliesslich landet man ja nicht immer nur in einer neuen Welt, nicht?^^

Ja..ich glaube..Mehr gibt es wirklich nicht zu sagen, da das ganze ziemlich Simpel ist^^

Was Geschah:
Nachdem Aka einen nächtlichen Spaziergang in die Küche gemacht hatte und dort auf den Professoren traff, standen alle am nächsten Morgen normal auf.
Kurz nach dem Frühstück, als sich Yvonne, Aka und Rita im Wohnzimmer zusammengefunden hatten, öffnete sich wieder ein Tor und zog die Drei in die Welt des Spieles "Orochi-Warriors".
Dort ging es nicht lange, bis sie auch schon auf die ersten Bösewichte [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] trafen. Da Ji nahm die drei Mädchen mit sich, weil sie gefallen an ihnen hatte. Jedoch hatten sich die Drei schnell dazu entschieden, das Lager der Orochi-Krieger zu verlassen, weil es alles andere als Sicher war. Nach einem kurzen Einkleiden verschwanden die Mädchen durch die Büsche und türmten. Schliesslich kamen sie nach zwei Stunden zu einem Bach, wo sie rasteten.




Steckie:


Spieler:
Vorname:
Spitzname:
Alter:
Nationalität:
Geburtdatum:
Grösse:
Hobbys:
Charackter:
Likes:
Dislikes:
Musikgeschmack(xD):
Sonstiges, Wissenswertes, Geschichte:
Aussehen:


Nebencharsteckie:

Spieler:
Name:
Alter:
Rasse:
Nationalität, Welt:
Charackter:
Likes:
Dislikes:
Sonstiges:
Aussehen:







Spieler:Teri
Vorname: Sabine
Spitzname: Aka, Teri, Wolfi, Red Angel Wolf, Kätzchen, Bine, Vieh, Monster,...und noch einige mehr. Wird jedoch am liebsten bei den ersten drei genannt.
Alter: 16
Nationalität: Schweiz
Geburtdatum: 20.02.1993
Grösse: 1.61m
Hobbys: Ihre Hobby's liegen bei vielen dingen. Am liebsten Faulenzt sie. dann kommen die anderen Dinge wie Zeichnen, Singen, Tanzen, Schauspielern, Schlafen...und noch ganz viele andere Dinge. was natürlich nicht zu vergessen ist, dass sie gerne Jungs anhimmelt. Oftmals auch solche, welche es eigentlich nicht gibt.
Charackter: Aka ist eine eher ruhige und sanfte Person. Jedefalls so lange sie die anderen Personen um sich herum nicht kennt. Dies liegt an einem gewissen Misstrauen, welches sie gegen die Menschen hegt. Dies hat so einiges mit ihrer Vergangenheit zu tun. Mehr dazu weiter unten. Jedenfalls kann sie aus ihrer Hülle kommen, sobald sie für sich abgschätzt hat, ob sie den anderen Vertrauen kann oder nicht. Erst dann zeigt sich, dass sie unheimlich Launisch ist. Sie hat einen HAng dazu sich selber nicht entscheiden zu können, welchen Charackterzug sie gerade haben will, weswegen sie ziemlich Zeiwspältig erscheint - und auch ist. Dennoch, wenn man sie asl Freundin hat, ist sie sehr Loyal, was die Freundschaft anbetrifft. Auch wenn sie gerne Mal die Harte und Böse heraushängen lässt, so ist sie meistesn zu sanft, um einem anderen zu schaden, weil sie genau weiss, wie es es tut. Dennoch, wenn man es zu weit treibt, was jedch viel erfordert) kann auch sie ein Biest werden. So gesehen passt sich ihr Charackter ihrer Umgebung an. Deswegen kommt es auch nicht selten vor, das sie sich selber eine Schlägt, um zur Vernunft zu kommen.
Likes: Das ist bei ihr so eine Sache. So wie ihre Laune, so ändern sich auch die Dinge, welche sie mag, sehr schnell. Dennoch gib es ein par dinge, welche immer bleiben. Diese sind sicher Mal Schmetterlinge. Diese Wesen liebt sie beinahe über alles. So auch das Tanzen. Sie macht nun schon über ein Jahr Bauchtanz und sie liebt es. Sie ist gerne draussen im Wald, wenn der Vollmond scheint und sie liebt das Meer. Sie zieht sich auch oft in ihre eigene Welt zurück, was für mache oft ziemlich Seltsam ist. Trotzdem kann sie ohne ihre Welt nicht Leben, da diese ein Teil von ihr ist. Sie mag auch eher ruhige Dinge. Und seit neuestem liebt sie es, im fremde Welten zu reisen.
Dislikes: Vieles. Besonders Dinge wie Krankenhäuser, Artze und Menschenmassen. Zwar hat sie keine Platzangst, doch hat sie eine gewisse Angst vor Menschen, weswegen sie nicht wirkich gerne unter ihnen ist - auch wenn se selber einer ist. (Sich jedoch nicht als einer sieht) Was auch ist, dass sie die Welt, in welcher sie lebt, hasst. Sie meint, das sie Langweilig und Grau sei.
Musikgeschmack(xD): Bevorzugt Metal. Kann aber auch mit anderem Leben. Wenn nicht absonderlich gerne.
Sonstiges, Wissenswertes, Geschichte: Aka wurde mit einem Fehler in den Knochen geboren. Ihre Oberschenkelknochen ware nicht im Hüftknochen intregiert. Allerdings würde dies lange Übersehen. (Wofür die nun die Ärzte (nein, nicht die Band xD) hasst) Als sie zwei Jahre alt war und sie noch imemr nicht richtig Laufen konnte, kam ihm Krankenhaus die Diagnose aus. Udn so hatte sie ihre erste Operation. Allerdings war da immer wieder etwas nicht so, wie es sein sollte. Heute ist sie Sechzehn und hat durch den ganzen Mist 10 Operationen hinter sich gebracht. Wenn sie das Wort "Krankenhaus" nur hört, kriegt sie schlechte Laune.
Schon Früh wurde ihrer Mutter Klar, das sie wohl imner anders als andere sein würde. NIcht nur wegen dem Geburtsfehler. Sondern auch sonst. Den das Mädchen hatte als kleines Kind so gut wie nie Emotionen gezeigt. Jedoch wurde bei der Untersuchung keine geistige Behinderug diagnostiziert. Auch diese emotionslose Fassade trägt sie noch Heute mit sich herum.
Man kann sie eigentlich getrost Verrückt nennen, da sie sich erstens selber als Verrückt bezeichnet und weil es zweitesn auf seine Weise stimmt. Denn oft redet sie einfach, ohne das es einen Zusammenhang hat oder starrt etwas an, ohne dabei nur einmal zu Blinzeln.
So, und nunmal vom Negativen (ist immer einfacher xD) zum Positiven:
Auch wenn man es ihr nicht gibt, und sie es meistens auch nicht zeigt, so ist sie eigentlich ein ziemlich helles Köpfchen. Ausserdem ist sie ein unheimliche gute Schauspielerin und Sängerin. Sie hat einem Hang zu dem Gothic-style, was man auch oft an ihrer Kleidung sieht. Eigentlich lachte sie gerne, jedoch schämt sie sich ein wenig, weil sie beim Lachen beginnt zu Grunzen. xD
Von Mal zu Mal geht sie in einen Fotoladen, wo sie gerne als (foto-) Model für das Schaufenster gerade steht. Durch ihre etwas eigene Art findest sie zwar nicht immer absonderlich schnell freunde, doch eigentlich sie sie ine etwas schrille, dennoch nette Zeitgenossin, mit welcher man auch gerne Feiern gehen kann. Zwar hat sie etwas gegen Menschen, dennoch liebt sie es, zu Feiern. Und besonders zu Tanzen.
Aka und ihr Bruder haben eine, für Geschwister, ungewöhnlich gute Beziehung. Sie liebt ihren Bruder abgöttisch. Und er sie auch, auch wenn er es nicht wirklich Zeigt. Sie geniesst es, wenn er mit ihr unterwegs ist und immer den Beschüzter raushängen lässt. Auf ihre Weise findet sie das niedlich.
Genauso eine gute Beziehung hat sie zu ihrer Mutter. Was sie jedoch von ihrem Vater und ihrer jüngeren Schwestern nicht behaupten kann. Besonder ihr Vater. Sie beide streiten sich oft, was nicht selten in einem Geschrei endet. Er ist einer der Hauptgründe, weswegen sie in die Villa zog.
Ja...den Rest wird sich noch im RPG heraustellen. Ich könnte jetzt noch viiiiel schreiben, doch dann würden wir Morgen nicht fertig werden xD
Aussehen:
Aka ist ziemlich zierlich, was sie oft nervt. Sie ist wohl die einzige auf der Welt, welche zunehmen will. Ihre Augen sind ziemlich besonders. So scheint es, wenn man reinschaut, dass sie Barum sind. Sind sie aber nicht, denn, wen man sie im Licht betrachtet, sieht man, das sie nur um die Pupille herum Braun sind un der Rest der Iris dunkelgrün ist. Sie hat ihre Haare dunkelrot Gefärbt, daher auch der Name Aka. Meistens trägt sie Schwarz. Sie hat sehr helle und balsse Haut, was sie immer ein wenig kränklich erscheinen lässt. dazu hat sie immer einen leicht hinkenden Gang.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Spieler: yuuki
Vorname: Yvonne
Spitzname: Stern, Spatz.., Düsi, Düselina (<=kommen vom nachnamen ^^) Mausi, Mäuschen (<- fragt mich nicht warum man mich so nennt XD haha) Yvi Bookworm, nun macht nicht wirklich einen Unterschied wie man sie nennt, den es kommen immer wieder neue dazu, jedoch wird sie am liebsten Stern oder Yvi gennant.
Alter: 16
Nationalität: Schweiz
Geburtdatum: 08.04.1993
Grösse: 1.68
Hobbys: Nun am liebsten hört sie einfach nur Musik und entspannt sich, jedoch zeichnet sie für ihr Leben gerne das auch schon sehr früh bei ihr angefangen hat. Sie spielt Unihockey und ist dort Torwart (wer nicht weiss was das ist kann mich gerne fragen ^^). Der Sport betätigt sie jez schon ganze zwei Jahre, vor dieser Sportart hatte sie Jazz-Dance gemacht, doch wegen einem Konflikt mit der Tanzlehrerin aufgehört. Ausserdem ist sie eine Leseratte. Sie liebt es Geschichten zu lesen, wie auch selbst zu schreiben, nur fehlt die Zeit immer wieder dazu.
Charackter: Yvonne hat ein grosses Herz, was dazu führen kann das sie für einige Leute einfach nur der Kummerkasten ist. Sie ist hilfsbereit wo es nur geht und hört jedem zu der Probleme hat, wobei sie dann auch helfen möchte. Jedoch hilft sie nicht mit Taten sondern mit Wörtern, sie ist sehr Rede begabt, wobei sie schon mit dieser Gabe (<- wenn man es so nennen kann xD) Freunde von Selbstverletzungen abhalten konnte. Wenn etwas in ihren Augen nicht Fair ist, gibt es meistens dann eine Diskussion die auch dann mit einem Gebrüll enden kann. Von aussen wirkt sie, wie im chatten und auch in der Schule, sehr selbstbewusst, doch wer sie wirklich kennen lernt, merkt schnell das das meist nur eine Fassade ist. Yvonne kann sehr selbstbewusstsein, doch nur durch etwas kleines was sie sehr trifft kann dies alles zerstören und sie wird still und ruhig. Auch wenn sie mit Menschen unterwegs ist, wo sie einige kennt die anderen aber nicht, ist sie eher die ruhige und die zurückhaltene als die sonst so laute Yvonne, man könnte fast meinen sie wäre schüchtern. Durch Komplimente kann sie aus der Bahn geworfen werden, da sie es sich nicht gewohnt ist und sie es auch ein wenig unangenehm findet, jedoch ist Yvonne meistens offen, aber erst wenn sie wirklich der Person die ihr gegenüber ist auch vertrauen kann. Ab und zu hat sie ihre verrückte Tage da lacht sie einfach so oder sehr viel, den Yvonne ist sonst ein eher ernster Mensch und sieht alles mit offenen Augen. Im ganzen ist sie laut, doch erst wenn sie wirklich weiss das es Menschen um ihr herum sind die sie schon so kennen, den sie passt sich meistens der anderen an, jedoch behält sie noch immer ihre eigene Art an sich, den schliesslich ist sie so wie sie ist und das ändert sie auch für keinen Menschen. Yvonne kann ab und zu auch ganz schön frech sein und hat einen hang zu ironischen Witzen, was andere wiederum missverstehen können wodurch dann auch ab und zu ein Streit auslöst und dabei bekommt sie so ein schlechtes Gewissen das es ihr misserabel geht. Sie macht keinen Unterschied zwischen Personen, sie behandelt jeden gleich, den egal ob diese Person nun Gothic, Emo oder sonst was war, es war ein Mensch mit Gefühlen und so sah sie diese dann auch an. Sie ist jedoch auch ein kleines sensibelchen, da sie schon früh mit dem Tod zu tun gehabt hat (Mutter Krankenschwester), hat sie ein schlechtes Verhältniss zu diesem Wort, desshalb will sie auch jeden einzelnen Menschen der ihr nahe steht vor dem Tod bewahren. Sie redet also so lange einem etwas ein bis er den Gedanken von Selbstmord nicht mehr hat. Den ihre Welt ist nur noch aufrecht, weil ihre Freunde zu ihr halten, wahrscheinlich würde ihre kleine Welt untergehen wenn einer von ihnen gehen würde.
Likes: Sie liebt Bücher, diese stehen bei ihr meistens zu oberst und seit neuste interessiert sie sich sehr für Naturwissenschaft, da sie ein sehr guter Freund damit angesteckt hat, jedoch liebt sie es mehr von anderen Kulturen etwas zu lernen. Sie möchte am liebsten die ganze Welt umreisen um zu wissen wie anderen Kulturen leben und von ihnen lernen, jedoch liebt sie eine sehr, die Kultur von Griechenland und ihre Geschichte. Sie liebt die Mythologien der Götter dort und findet die Erzählungen von ihnen einfach nur schön, wobei sie auch manchmal anfängt zu träumen, aber auch sonst träumt sie gerne vor sich her, jedoch zog ihr bester Freund sie immer wieder in die Realität zurück, wobei sie ihre eigene Traumwelt langsam verlor. Sie liebt ausserdem am Meer zu sein, am liebsten in der Nacht bei einem Sternenhimmel. Das Meergeräusch beruhigt sie immer wieder und lässt sie vergessen was schon passiert ist.
Dislikes: Was Yvonne gar nicht mag, sind Menschen die sich für etwas besseres halten, ja sie selbst konnte eingebildet sein, jedoch wenn dies übertrieben wurde bekommt sie einen Groll gegen diese Person, ausserdem mag sie es nicht angelogen zu werden. Yvonne merkt schnell wenn man vor ihr steht und versucht zu lügen, den sie beherrscht perfekt die Körpersprache und kann nur durch eine kleine Bewegung fesstellen ob diese Person nun ehrlich ist oder nicht. Was sie auch nicht mag sind welche die meinen nur weil sie höher stehen als einen gleich ihre Macht ausspielen zu lassen. Ausserdem wenn in ihrer Nähe Jungs als Objekte ohne Gefühle bezeichnet werden könnte sie gleich ausrasten, was wohl daran hängt das sie zwei Brüder besitzt. Die Regierung kann sie nicht leiden, doch würde es wohl aus Angst das etwas passieren könnte nie zugeben, den diese wussten auch einige Sachen was andere nicht wissen.
Musikgeschmack(xD): Yvonne hört sich alles an ausser eine ganz bestimmte sache und das ist deutsche oder schweizerische Volksmusik, wenn so etwas läuft ergreift sie sofort die Flucht, für sie ist das keine Musik sondern einfach nur Mist, da hört sie lieber Metal, Hip-Hop, Rap, Instrumental usw. Einfach keine Volksmusik.
Sonstiges, Wissenswertes, Geschichte: Yvonne war als kleines Kind taub. Sie konnte nichts hören, wobei sie dadurch das Lippenlesen erlernt hatte, den sie musste ein ganzes Jahr damit auskommen nichts zu hören und nur durch das Lippen lesen konnte sie wissen was ihre Mutter nun von ihr wollte. Es war eine schwere Zeit für sie gewesen, den die erste Klasse musste sie dadurch schon wiederholen. Sie wurde dreimal an den Ohren operiert bis sie wieder hören konnte, doch muss sie nun jedes Jahr zum Ohrenarzt, was ihr nicht gerade gefällt. Sie wurde jedoch nicht nur mit diesem Fehler geboren, sondern bei ihr ist ein Nasenloch fast ganz zugewachsen, da der eine Knochen verschoben ist, desshalb hat sie auch immer wieder Schwierigkeiten richtig Luft zu bekommen wenn sie krank ist. Ihre laute Art kam davon das sie taub war, da sie bevor sie wirklich realisiert hatte das sie nichts hörte rumgeschrien hatte. Sie besitzt auch sonst eine grosse Agression in sich, den Yvonne musste schon sehr früh lernen was es heisst verarscht, gemobbt und verletzt zu werden. Ihr grosser Bruder war nicht ganz unschuldig daran, er hatte sie schon sehr früh immer wieder geschlagen und sie für eine Puppe gehalten wo man einfach reinschlagen konnte, wenn man Karate üben musste. Sie hatte sich nie gewehrt, desshalb wurde Yvonne auch bis zu der sechsten Klasse immer wieder gemobbt und verprügelt, erst als sie in die Oberstufe kam, nahm sie sich vor sich zu wehren, was dazu führte das sie auch immer wieder zurück schlug, durch diese Art wurde sie schnell respektiert und konnte sich so die Jungs vom Hals halten, jedoch merkte sie schnell das es meistens bei Jungs die nicht wirklich mutig waren alleine nur Angst und Abscheu war die man dann gegen sie hatte. Yvonne änderte sich also nochmals und wurde zu einer Seite eine laute Person zur anderen Seite eine ruhige Person, erst als sie sich für die Klasse einsetzten konnte nahm man sie wirklich so an wie sie war, auf eine art verrückt auf der anderen art auch wieder lieb. Jedoch das warum sie sich für die Klasse eingesetzt hatte, hatte sie schwer getroffen und sie zog sich auch mehr in sich zurück. Yvonne half jedem wenn er Probleme hatte, doch wenn es um sie ging schwieg sie und gab nichts von sich Preis, diese Art hatte sie schon sehr lange, seit sie mit dem Tod in Konflikt gekommen ist, wobei der Tod bei ihr etwas auslösen kann, was sie völlig verrändert. (<-das kommt aber im rpg xD soviel will ich auch wieder nicht erzählen xD) Yvonne hat auch sehr viele männliche Freunde, doch nicht deswegen weil sie die meisten süss findet, nein sie wusste einfach meistens wie diese tickten und manchmal waren Jungs besser zu verstehen als Mädchen, den Yvonne ist nicht wirklich gerne mit Ober-tussen unterwegs. Nun sie konnte auch manchmal besser auf Jungs zugehen, was wohl von ihren zwein Brüder kam, da sie meistens sehr viel mit diesen schon klären musste. Jedoch kann sie das nur so lange gut, bis sie sich in den typen verliebt, wenn dies passiert geht die ganze Freundschaft unter weil sie einfach immer alles mögliche falsch macht, desshalb zeigt sie auch schon seit langem nicht mehr ihre Gefühle, sie behält sie für sich. Sozusagen wie "Sie frisst den Kummer in sich hinein". Oft geht ihr einiges zu sehr ans Herz, worüber sie auch schon mit ihrem BF geredet hat, doch wirklich nützten tat es nicht, den sie hatte sich auch danach nicht bemüht jemanden einmal links liegen zu lassen.
Was die Familie angeht, will Yvonne eigentlich nur noch an einigen Tagen weg und an anderen Tagen ist sie wiederum froh daheim zu sein. Sie kommt mit ihrem Vater nicht wirklich gut aus, da dieser sie nicht aktzeptierte so wie sie ist und auch nicht das ansieht was sie erreicht. Er zählt bei ihr meistens nur das negative auf und das positve sah er als Selbstverständlich, durch diese Art von ihm stritten sich sie und er nur noch. Mit ihren Brüdern war das immer wieder unterschiedlich, manchmal kamen sie gut miteinander aus an anderen Tagen wiederum nicht. Ihr kleiner Bruder war einfach immer wieder ein besserwisser und das konnte sie nicht leiden, ja er war der der die besten Noten von den Kindern schrieb, dennoch hatte er noch keine Lebenserfahrung und das war das was sie einfach stresste. Ihr grosser Bruder, liebt Yvonne sehr. Er ist das kostbarste was sie besitzte, auch wenn sie nie wirklich unterschiede zwischen ihrem grossen und kleinen Bruder machte, doch der grosse hatte einfach schon mehr mt ihr erlebt. Sie vermisst ihn auch wenn er nur drei Tage nicht zu Hause war, jedoch vor ihm zeigte sie das nicht, den schliesslich zeigte er es auch nicht. sie wusste jedoch das er sie liebt und manchmal sogar zu sehr, den Yvonne war niergends wirklich alleine. Ein Freund von ihm war immer in der Nähe, das sah sie und spürte sie auch. Er war der der sie am meisten verletzte, jedoch auch am meisten beschützte. Was die Mutter anging, sie und Yvonne waren wie beste Freundinnen, stritten sich jedoch vertrugen sich wieder und lachten und redeten über Jungs, jedoch auch sie konnte Yvonne nicht wirklich verstehen, den Yvonne fühlte sich nicht immer wirklich wohl in ihrer Familie und Liebe... Sie spürte sie nicht wirklich, den in ihr hatte sich etwas verbreitet... (aber dazu im rpg xD haha)
Ach und sie ist halb deutsche, da ihre Mutter aus Deutschland stammte.
Aussehen: Yvonne hat für ihre Grösse und für ihr Gewicht eine normale Figur aber auch sie fühlt sich nicht immer darin wohl. Sie hat dunklles blondes Haar, die sie in einer mittelangen glatten Art trug, meistens offen, ausserdem trägt sie noch eine Brille, wobei der Spitzname Bookworm wohl doch sehr gut passte. Yvonne hat früher meist nur schwarz getargen, doch mit der Zeit ist sie immer mehr zu den anderen Farben rübergegangen, jedoch waren auch diese noch immer dunkel und nicht wirklich hell, wobei man Yvonne nie in weiss sehen würde, wie auch nicht in einem Kleid. Ihre Augen waren ein wenig merkwürdig, auf dem Pass steht das sie grün-grauen Augen hatte, jedoch wenn sie in im Licht stand, sahen sie aus wie blau-grau. Um den Hals trägt sie seit letztem Jahr immer nur eine Kette mit einem Anhänger aus einem schwarzen Kreuz, das ihr ihr bester Freund geschickt hat.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Spieler: mäuschen
Vorname: Rita (ja, ich hasse ihn xD)
Spitzname: Kiki (aber nur von meinem Dad), Freak, Penner (von meiner geliebten ABF), Schnäuzelchen (von meiner Mum xD), Schatz + Liebling + Schnuky + Süße (von meinen festen Freunden - hab aber grade keinen)
Alter: 15
Nationalität: Deutsch
Geburtdatum: 03.08.1994
Grösse: ca. 1,72m
Hobbys: Ihre liebsten Hobby sind natürlich zeichnen & malen, Klavier/Keyboard spielen, Standard/Latein & HipHop tanzen und lesen, sie geht aber auch gerne shoppen - vorausgesetzt mein Dad erlaubt es mir - und hört Musik. Faulenzen oder sich langweilen ist nicht so ihr Ding. Sobald eines der Beiden aufkommt nimmt sie ein Buch zu Hand, oder ihren PC und schreibt Geschichten, Gedichte oder Lieder.
Charackter: Ritas Charakter ist sehr, sehr kompliziert, weil sie selbst ein gestörtes Verhältnis zu sich hat. Fangen wir am besten mal mit den positiven Zügen des Mädchens an:
- Rita ist eine sehr anhängliche Person, und wenn ich anhänglich meine, dann meine ich, dass sie wahrhaft eine Klette ist. Hat sie einen Menschen gern, kann es diesem nicht oft genug sagen - auch wenn es meist ziemlich unbeholfen ist und oft spaßig gemeinte Beleidigungen sind, auf die sie immer sagt: X(Name), ich hab dich lieb.
- Des Weiteren kann man ihr vertrauen, wenn sie einen den mag. Man kann mit ihr über alles reden, auch wenn dies selten jemand in Anspruch nimmt, weil Rita nicht sehr belastbar ist.
- Das Mädchen ist fröhlich und aufgeweckt. Sie lacht viel und über jede Kleinigkeit, jeden noch so dummen Witz und jedes dumme Wort. Oft wirkt sie deshalb auch albern und kindisch; man sagt ihr oft, dass sie furchtbar niedlich wäre.
- Rita ist ein wahres Motivationstalent! Kaum das jemand schlechte Laune hat, macht sie irgendwas dummes, und schon lacht die Person wieder. Sie schaft es auch immer, Leute für Sachen motivieren, die die Leute eigentlich gar nicht wollen; dies schaft sie jedoch nur, wenn sie selbst für eine Sache motiviert ist.
Ist sie es nicht, schafft sie es mit ihrem Pessimismus jeden anderen runter zu ziehen.
- Außerdem ist sie sehr sensibel und nimmt sich alles sehr zu Herzen. Meist ist es sogar so schlimm, dass sie gleich denkt, dass sie gehasst wird, wenn man ihr mal die kalte Schulter zeigt. Dies zeigt auch mal wieder, wie unsicher, und wie wenig Selbstvertrauen sie eigentlich hat. Viele erkennen jenes aber nicht, weil sie eine unglaubliche gute Schauspielerin ist, die sowas sehr gut überspielen kann.
- Dies zeigt schon wieder einen Punkt: Rita zeigt nicht gerne, wie sie sich wirklich fühlt. Sie denkt, dies wäre ein Zeichen der Schwäche und schwach wollte sie nicht mehr sein.
Kommen wir nun zu den wirklich negativen Punkten an Rita:
- Als aller erstes sollte man wissen, dass sie sehr hinterhältig seien kann. Nach außen hin tut sie auf liebes Mädchen, und innerlich verflucht sie die Person und lästert über sie.
- Außerdem kann sie Menschen sehr gut gegeneinander ausspielen. Sie kann einem die Worte so im Mund verdrehen, dass man wirklich glaubt, was gesagt zu haben, was man eigentlich gar nicht gesagt hat; und wenn man dann so verwirrt ist, das man gar nicht mehr weiß, was wirklich wahr ist, und ihr zustimmt, sagt sie: Ha! Wusst ichs doch...
Dann rennt sie zur anderen Person und petzt, was die Person gesagt hat - auch wenn es nur verdrehten Worte sind.
Mit anderen Worten, ist sie intrigant.
- Mehr noch, hat Rita ihre Aggressionen nicht wirklich im Griff. Sie zeigt sofort, wenn ihr etwas nicht passt oder sie stocksauer ist.
( das soll jetzt auch mal reichen, auch wenn es noch lange nicht alles ist, was meinen Charakter angeht... ich hoffe, ihr denkt jetzt nicht all zu schlecht von mir -.-")
Likes: Es gibt eigentlich nichts was sie nicht mag. Sie liebt Süßigkeiten - wobei die Betonung hier auf süß liegt - und Kuscheltiere. In ihrem Zimmer hat sie eine ganze Armada von Teddybären, Hunden und auch eine fast 1 Meter große Plüschmaus, die sie von ihrer Mum bekommen hat.
Des weiteren geht ihr nichts über ein Buch von Katie McAlister oder ihre liebsten Lieder. Natürlich liebt ein Mädchen wie sie es auch, in die Sterne zu sehen, Blumen anzusehen oder einfach ein bisschen Tag zu träumen. Aus ihren Tagträumereien entstehen auch ihre Geschichten, die meist nur um Fantasy drehen. Dem entsprechend mag sie auch alles was mit der Anderswelt zutun hat.
Außerdem liebt sie alles was funkelt und glitzert, glänzt und schimmert und Schmuck. Massenweise Schmuck! Dabei am liebsten gefakte Diamanten und Silber. Natürlich mag sie dabei auch sehr gerne Glasarbeiten,
Dislikes: So viel gibt es da eigentlich nicht. Sie mag keinen Gurkensalat und Quabbel. (Quabbel ist der Fettrand am Fleisch). Des weiteren hasst sie hohe Temperaturen und schwüles Klima. Dies schlägt nämlich auf ihre eh schon schlechte Atmung wieder (sehr stark Asthma veranlagt)... Am aller wenigstens mag sie jedoch die Frau aus dem "Fluch" (Horrorfilm). Sie glaubt nämlich felsenfest daran, dass sie Frau bei ihr zu hause auf dem Dachboden lebt und sie töten will. Klingt albern, ist aber wahr... Diese Angst ist auch ein Grund dafür, dass sie fast panische auf Dunkelheit reagiert.
Musikgeschmack(xD): R'n'B, Pop, Electro - aber auch HipHop & Rap
Sonstiges, Wissenswertes, Geschichte:
Geschichte: Rita war nicht grade ein Wunschkind. Nun ja, eigentlich schon, aber ihr Eltern hatten nicht damit gerechnet ein Kind zu bekommen. Die Freude über das kleine Mädchen war groß, auch wenn sie den ganzen Tag nur schrie, bis ihre Mum sie in den Kinderwagen setzte und mit ihr spazieren fuhr - jedoch dauerte die Freude nicht lange an, denn ihre Mutter wurde zum zweiten Mal schwanger und brachte ihren kleinen Bruder Martin zur Welt.
Nach seiner Geburt veränderte sich das Leben der kleinen Familie radikal, denn der kleine Junge litt an einer extrem schweren Form der Neurodermitis.
Ihre Eltern konnten sich nicht mehr um sie kümmern - jedenfalls nicht so sehr, wie das kleine Mädchen es verdient hatte - denn der schwer kranke Junge verlangte nach der vollen Aufmerksamkeit. Ihre Eltern gaben sie folglich zu ihrer "Tante" Anna. Rita liebte sie von ganzem Herzen und hing unglaublich sehr an der Frau.
Nach einigen Jahren - sie kann sich nicht mehr genau an den Inhalt dieser Jahre erinnern - ging es mit ihrem Bruder Berg auf. Kein Wunder, nach tausenden Gebeten, und noch mehrer Euros und zahllosen Therapien und Urlauben im Kurzentrum Norderneys sollte man doch schon eine Verbesserung erwarten.
Der Rest verlief eigentlich ganz normal. In der Grundschule war sie ein Aussenseiter und wurde stark von ihren Mitschülern gehänselt, da sie nicht nur hervorragende Noten schrieb, sondern auch nicht grade... mädchenhaft aussah. Dies änderte sich auch nicht mit eintritt ins Gymnasium. Nein, es wurde alles sogar noch schlimmer! Denn jetzt wurde sie nicht nur gehänselt, man schlug sie auch. Rita ließ dass aber nicht über sich ergehen und setzte sich schmerzhaft zur wehr - schmerzhaft für die Anderen, denn Rita hat eine enorme Begabung für Kickboxen.
Ab der siebten Klasse ging ihr Leben dann jedoch Berg auf. Warum auch immer hatten sich plötzlich alle Streitigkeiten gelegt und das Mädchen war mitten in der Gruppe. Aber kaum das sie Freunde gefunden hatte, brach ihre Familienwelt in einander zusammen; ihre heißgeliebte Tante Anna starb. Plötzlich. Unerwartet. Über Nacht.
Rita kommt bis heute nicht mit dem Tod ihrer Ziehmutter zurecht; viel schlimmer noch, sie hat seit dem ein gestörtes Verhältnis zum Tod.
Außerdem bemerkte sie erst jetzt, wie sehr sie der goldene Käfig bedrückte, in dem sie lebte. Ihr Vater behandelte sie nämlich ganz nach dem "Zuckerbrot und Peitsche"- Methode. Tat sie nicht, was er wollte, schrie er sie an, putze sie runter, bis nur noch ein wimmerndes Häufen Elend über waren.
Doch dank ihren Freundinnen - besonders Dank Vera(ABF) und Jeanine(LieblingsABF) hält sie tapfer die Ohren steif. In letzter Zeit ist ihr Hass und die Wut auf ihren Vater jedoch stark zurück gegangen, weil sie merkt, wie schlecht es ihm geht.
So verbrachte sie ein halbes Jahr, bis sie den Brief erhielt. Dieser kam ihr recht gelegen, da die junge Frau einen wirklich schlimmen Nervenzusammenbruch hinter sich hatte.
(so, das war jetzt erst ein Mal genug... Es gibt zwar noch mehr, aber... nun ja, ^^)
Wissenswertes/Sonstiges: 1.) Rund um Ritas Kopf zieht sich ein Kreis aus kleinen Narben, da ihr im frühsten Kindesalter ein alter Apfelkescher auf den Kopf gefallen war und sich wie eine Dornenkrone in ihren Kopf gefressen hatte.
2.) Rita ist was Krankheiten angeht ziemlich vorbelastet. Sie hat die Tendenz zum Asthma - was sie besonders nach langem Joggen spürt; dazu kommt eine S-förmige Wirbelsäulenverkrümmung mit Brustkorbverschiebung - bei seltsamen oder schnellen Bewegungen springen ihr deshalb auch die Wirbel raus. Dies tut jedoch nicht so sehr weh.
3.) Rita spricht Italienisch und auch Bruchstückhaft Russisch.
4.) Außerdem leidet sie unter einem gestörtes Verhältnis zur Männerwelt.
5.) Kann Geheimnisse gut für sich behalten, es sei den, sie hasst die Person, deren Geheimnis sie hütet; dann erzählt sie es allen. Wird sie dann beschuldigt, dass sie es erzählt haben soll, kann sie so perfekt lügen, dass alle ihr augenblicklich abkaufen, dass sie es nicht war. Mit anderen Worten sollte man besser darauf achten, wie sie grade auf die Person zu sprechen ist, wenn man ihr ein Geheimnis anvertraut.
(- das soll erst mal reichen xD)
Aussehen: Rita ist 1,72 Meter groß und wiegt zwischen 53 und 57 Kilogramm - es kommt immer darauf an, wie stressig ihre Woche war.
Ihre Haare sind schulterlang und braun, oder sehr, sehr dunkelblond; dazu seidig glatt und unglaublich fein. Dafür sind sie aber auch sehr, sehr weich und vollkommen gesund. Ihren Ponny trägt sie immer zur rechten Seite gebürstet.
Ihre Augen sind relativ undefinierbar. Die einen sagen, sie wären grau-blau, andere sagen sie sind blau-grün, und wieder andere sagen, sie wäre grau-grün. Rita weiß es einfach nicht.
Die Figur des Mädchens ist ... durchschnittlich. Sie hat Körbchengröße B, oder auch A; das kommt auf den BH an. Dazu hat sie ein breites Becken und einen flachen Bauch, durch den man schwach die Bauchmuskeln sehen kann. Dafür hat sie aber keine sehr ausgeprägte Taille. Ihre Oberschenkel sind vom vielen Tanzen und der früher oft betriebenen Leichtathletik etwas breiter, aber muskulös - was sie echt aufregt.
Ihr Stil ist sehr wechselhaft. Mal ist er geprägt von Rock, dann wieder sehr elegant; mal im Hopperstyl, und dann wieder sehr Figurbetont. Farben trägt sie gerne, genau wie Glitzer.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Therion am Mo Apr 05, 2010 10:44 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Therion
Krümel
Krümel

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 30.01.10
Alter : 25
Ort : Aus der Welt, die von meinem Wahnsinn regiert wird und über welchen ich keine Macht mehr hab xD

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten